Ihr Anwalt für Strafrecht in Jena und Gera

Sie werden aufgefordert, sich als Beschuldigter in einem Ermittlungsverfahren von der Polizei vernehmen zu lassen?
Bereits zu diesem Zeitpunkt raten wir Ihnen, keine Aussage bei der Polizei zu machen, ohne vorherige Absprache mit Ihrem Anwalt.
Auch und besonders wenn Sie sich sicher sind, dass Sie keine Schuld trifft, wissen Sie beispielsweise noch nicht, welche Beweise der Polizei vorliegen oder was Zeugen gegen Sie ausgesagt haben. Sie wären demzufolge völlig unvorbereitet.
Wir empfehlen deshalb zunächst Akteneinsicht zu nehmen, um die entsprechenden Informationen zu erhalten.

Eine Einlassung zum Tatvorwurf bzw. eine Darstellung des Tathergangs aus Ihrer Sicht kann anschließend jederzeit nachgeholt werden, ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen. Als Rechtsanwaltskanzlei sind wir dazu befugt und können für Sie Einsicht in die Akten der Ermittlungsbehörden beantragen. Sobald uns die Akte vorliegt, werden wir mit Ihnen den Vorgang ausführlich besprechen und wir können eine Strategie für die Verteidigung erarbeiten.

Wollen Sie Akteneinsicht beantragen oder sich in einer strafrechtlichen Angelegenheit beraten lassen?
Dann vereinbaren Sie doch gleich einen Termin mit unserem Büro in Jena bzw. Gera.