Pilotenlizenz verloren

Dem Inhaber einer Privatpilotenlizenz wurde die Lizenz nicht verlängert, weil er zahlreiche Verkehrsverstöße am Boden begangen hatte. Der Pilot wurde innerhalb von vier Jahren mehrmals bei Geschwindigkeitsverstößen erwischt, außerdem hatte er eine rote Ampel missachtet. Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg interpretierte das so, dass der Lizenzinhaber sich damit beharrlich über Rechtsvorschriften hinwegsetze, die der Sicherheit im Straßenverkehr dienten und deshalb nicht die erforderlichen charakterlichen Eigenschaften besitze, die von einem Piloten zu erwarten sind.

OVG Lüneburg 7. Senat, Beschluss vom 15.08.2013, 7 LA 88/11

Ihr Rechtsanwalt

Hans-Jürgen Heller

Fachanwalt für Strafrecht in Gera und Jena

Wie können wir Ihnen helfen?
Aus Datenschutzgründen sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, dass Daten, die Sie in dieses Kontaktformular eintragen, an uns gesendet und elektronisch zur Kommunikation gespeichert werden. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Name:
E-Mail:
Telefon:
Spamschutz - bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein:
Neu laden

Wie viele Zeichen befinden sich im Bild?
Nachricht:

Eingestellt am 23.06.2014 von Hans-Jürgen Heller
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.
Neu laden

Wie viele Zeichen befinden sich im Bild?


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)