Ehegattenunterhalt - Teilzeitjob ist ausreichend für alleinerziehende Mutter

Nach einem aktuellen Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) ist ein 30-Stunden-Job für eine alleinerziehende Mutter mit drei größeren Kindern ausreichend. Sie kommt damit ihrer Pflicht zur Erwerbstätigkeit nach. Hausaufgabenbetreuung und die Fahrdienste der Mutter zum Sport der Kinder werden in dem Urteil als notwendige Betreuungsleistung anerkannt. An die Darlegungspflicht der Mutter seien „keine überzogenen Anforderungen“ zu stellen, so das Urteil (Aktenzeichen BGB: XII ZR 65/10). Die Frau erhält deshalb neben dem Unterhalt für die Kinder einen nachehelichen Ehegattenunterhalt, weil ihr (noch) keine Ganztagstätigkeit zumutbar sei.


Eingestellt am 04.06.2012 von Hans-Jürgen Heller
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.
Neu laden

Wie viele Zeichen befinden sich im Bild?


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)